Nirav Patel

Profil Nirav Patel

© Nirav Patel

„Ein großartiges Porträt ist für mich eines, das die Essenz des Motivs über seine bloße physische Erscheinung hinaus einfängt. Es geht darum, einen Teil ihrer Geschichte, ihrer Emotionen und ihrer Persönlichkeit zu offenbaren.“


─── von Josh Bright, 2. Mai 2024
  • Richter unserer Porträtpreis 2024 (Jetzt können Beiträge eingereicht werden) Nirav Patel ist ein in Indien geborener und in San Francisco ansässiger Fotograf, der fesselnde inszenierte Bilder schafft, die eine Meisterschaft in Bezug auf Licht, Form und Komposition demonstrieren.

    Farbmode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel


    Patels Leidenschaft für die Fotografie entstand aus ihrer meditativen Qualität. Er sagt, er habe sich „schon immer zu ruhigen Momenten hingezogen gefühlt“, was seiner Meinung nach aus einem Selbsterhaltungsgefühl resultiert, das er in schwierigen Vierteln Kaliforniens entwickelt hat, nachdem er in jungen Jahren aus Indien gezogen war.

    „Im Alter von 7 Jahren baute ich in meinem Zimmer einen Zufluchtsort in Form eines roten Zeltes auf meinem Bett, umgeben von Spielzeugen, die mir als Beschützer dienten. In diesem kleinen, sicheren Hafen beflügelte ich meine Fantasie und das Gefühl der Einsamkeit wurde durch den Trost der Einsamkeit ersetzt. In diesem Raum habe ich meine stillen Momente gefunden, und bis zum heutigen Tag suche ich immer noch nach diesen kurzen Momenten der Ruhe, wenn die Welt turbulent ist.“

    Farbmode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel
    Schwarz-Weiß-Mode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel
    Farbmode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel


    Allerdings zunächst Er wählte eine stabilere Karriere als eine in der Kunst: Ingenieurwesen, aber die durch die Finanzkrise 2007/2008 verursachte Rezession veranlasste ihn, mit der Fotografie zu experimentieren. Er war sofort verliebt und entdeckte ein Medium, in dem er „seine Gefühle ausdrücken und erzählen konnte“. stories auf eine Weise, die Worte niemals könnten.'

    „Ich verliebte mich in die Kunst und erkannte, dass sie meine wahre Berufung war.
    Als ich aufwuchs, fand ich es immer eine Herausforderung, mich auszudrücken. Meine Auseinandersetzung mit der Fotografie eröffnete mir jedoch eine Welt, in der ich auf eine Weise kommunizieren konnte, die Worte niemals zuließen.“

    Farbmode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel
    Schwarz-Weiß-Mode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel


    Er fand Arbeit beim Fotografieren von Hochzeiten, arbeitete aber nebenbei an persönlichen Projekten, die es ihm ermöglichten, zu erkunden und zu experimentieren und so die einzigartige Bildsprache zu formen, die wir heute sehen.

    Seine Bilder sind fesselnd, einfühlsam und kreativ. Gedreht in verschiedenen Umgebungen und nicht in einem leeren Studio – was einen Hauch von Erzählung hinzufügt – und hauptsächlich mit natürlichem Licht, oder zumindest scheint es so, ist man von Anfang an gefesselt und hat das Gefühl, als würden wir Zeuge eines Moments aus einem Film statt eines Standbilds. Sie haben eine zeitlose Qualität, die subtilen Farbtöne und ästhetischen Entscheidungen – Kleidung, Requisiten – sorgen für ein deutliches Vintage-Feeling.

    Schwarz-Weiß-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel
    Farbmode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel
    Farbige Outdoor-Mode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel


    Allerdings schreibt er auch Meisterfotografen zu Gordon Parks, Henri Cartier-Bresson, Vivian Maier und Fan ho Als bedeutende Einflüsse ist es aufgrund der filmischen Qualitäten seiner Arbeit nicht verwunderlich, dass der Film seit langem einen bedeutenden Einfluss hat. Sein besonderes Interesse gilt der Arbeit des amerikanischen Filmemachers Terrence Malick und seines häufigen Mitarbeiters, dem Kameramann Emmanuel Lubezki, sowie zwei bewegenden, monochromen Meisterwerken, „Ida“ und „Roma“, die, wie er sagt, „mich herausgefordert und inspiriert haben, darin Kompositionen zu sehen.“ eine völlig neue Art.“

    Inspiration findet er auch in der Musik, insbesondere bei der Arbeit. Er sagt, „Musik geht über das Greifbare hinaus“ und versucht, dieses Gefühl in seinen Fotografien wiederzugeben, indem er die Texte von Künstlern wie „The National“, Jeff Buckley, Gregory Alan Isakov und Jervis Campbell als Hintergrund verwendetdrop zu seinem kreativen Prozess.

    Farbige Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel
    Farbmode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel
    Farbige Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel


    Vielleicht liegt es an seinen Wurzeln in der Hochzeitsfotografie, denn auch heute noch arbeitet Patel eher mit „normalen“ Menschen (von denen viele enge Freunde sind) als mit professionellen Models oder berühmten Persönlichkeiten. Er findet „rohe, authentische Schönheit“ darin, sie einzufangen, und findet Spannung und Freude an der Unvorhersehbarkeit und Einzigartigkeit stories Sie bringen. Letztendlich ist es dieses tiefe Interesse an Menschen und ihren Feinheiten, das die Grundlage seiner Arbeit bildet – ein Gefühl, das er auch den Teilnehmern des Portrait Award ans Herz legen möchte.

    „Mein Rat ist, sich auf die Verbindung zu Ihrem Thema zu konzentrieren. Versuchen Sie, ihre Essenz einzufangen und ihre Geschichte durch Ihr Bild zu erzählen. Achten Sie auf Beleuchtung und Komposition, aber denken Sie daran, dass es die Emotion und Authentizität des Porträts sind, die wirklich ansprechen. Präsentieren Sie Ihre Arbeit auf eine Weise, die Ihre einzigartige Stimme als Fotograf widerspiegelt.“

    Farbmode-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel
    Schwarz-Weiß-Kunstporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel
    Farbige Kunstmodeporträtfotografie einer Frau von Nirav Patel


    Vielleicht liegt es zum Teil an der Art seiner Beziehung zu denen, die er porträtiert, und vor allem an seiner Herangehensweise, aber die Distanz zwischen Fotograf und Motiv scheint nicht vorhanden zu sein. Oft scheinen sie sich der Kamera nicht bewusst zu sein und scheinen in einem Moment tiefer Selbstbeobachtung gefangen zu sein.

    Was Patel einfängt, ist nicht nur die besondere Schönheit jeder Person, sondern noch viel mehr: ihre Individualität, Persönlichkeit; ein Stück ihrer Seele.

     

    Alle Bilder © Nirav Patel

    Hinweis: Bewerbungen für den Portrait Award 2024 können noch bis zum 31. Mai eingereicht werden. teilnahme Ihre Arbeit ein wenn sie hier klicken.